KRZYSZTOF WOLYNSKI

Neben der Arbeit beschäftigt sich Krzysztof sehr gerne mit seiner Familie auf seinem Gartengrundstück. Hier kümmert er sich um Sträucher und Obstbäume. Sport ist die zweite Leidenschaft von Krzysztof, vor allem beim Fußball und Volleyball folgt er treu seinen Teams! Ruhe findet Krzysztof bei privaten handwerklichen Tätigkeiten, bei denen er sich jeder neuen Herausforderung stellt.

Autor

Juni 11, 2021

Sie sind hier: Home | Sanierungsblog | 10 FAKTEN ZUR WOHNUNGSSANIERUNG BEI ROHSTOFFKNAPPHEIT

10 FAKTEN ZUR WOHNUNGSSANIERUNG BEI ROHSTOFFKNAPPHEIT

Nicht nur die Industrie vermerkt einen starken Druck durch die derzeitige Rohstoffknappheit, besonders auch bei dem Hausbau und der Sanierung des Wohneigentums werden die Auswirkungen der aktuellen Rohstoffkrise deutlich spürbar. Dabei erschweren nicht nur gestörte Lieferketten einen reibungslosen Ablauf, auch die gravierenden Preisexplosionen beeinträchtigen gegenwärtige Bauvorhaben und geplante Instandsetzungen von Immobilien.
Die Gründe für diese Entwicklung gestalten sich dabei vielschichtiger und komplexer, als es auf den ersten Blick scheint.

Doch wie können Sie nun im Rahmen Ihres individuellen Sanierungsvorhabens in Berlin vorgehen? Ist Ihre Modernisierung oder Wohnungssanierung aufgrund der aktuellen Situation gefährdet? Welche möglichen Konsequenzen sollten Sie bezüglich der explodierenden Rohstoffpreise beachten?

In diesem Blogbeitrag erfahren Sie, welche Materialien derzeit besonders von der Rohstoffknappheit 2021 betroffen sind und welche Gründe die explodierenden Rohstoffpreise begünstigen. Zudem geben wir Ihnen nützliche Hinweise, wie Sie Ihr Sanierungsprojekt dennoch erfolgreich umsetzen können.

Welche Materialien für Ihre Wohnungssanierung sind besonders betroffen?

In der Vergangenheit waren geringe Preiserhöhungen von Rohstoffen in regelmäßigen Zeitabständen ein üblicher Prozess. Doch besonders in der aktuellen Situation prägen steigende Tagespreise das aktuelle Geschehen, was eine fehlende Planungssicherheit verursachen kann. So sind laut dem Tagesspiegel Preissteigerungen von 20 Prozent innerhalb eines Tages möglich. Dabei sind nicht nur Agrarprodukte wie Mais und Soja besonders von der mangelnden Verfügbarkeit und hohen Preiseffekten betroffen, sondern vor allem auch eine Vielzahl von Baustoffen und Rohstoffen. Dazu zählen unter anderem:

  • Holz
  • Stahl
  • Metall
  • Farbe und Lacke
  • Kupfer
  • Kunststoffe

Im Folgenden wird die Preisentwicklung der Materialien Holz, Metall, Stahl sowie Farbe und Lacke genauer betrachtet. Ebenfalls werden die unterschiedlichen Verwendungszwecke der jeweiligen Baustoffe im Rahmen von Wohnungssanierungen berücksichtigt und dargelegt. Denn als Generalunternehmer verbinden wir Kompetenz und Expertise in unterschiedlichen Leistungen, weshalb wir Ihnen einen detailreichen Überblick über diese Baustoffe geben können.

Schnell, einfach, nachhaltig – Holzbau in der Wohnungssanierung

Der natürliche Baustoff ist nicht nur attraktiv für Neubauten im Holzlook oder Holzarbeiten im Garten, denn bei nahezu allen Bauvorhaben und Sanierungen von Wohnungen und Altbauten wird der wertvolle Rohstoff benötigt. Vor allem im Rahmen von Wohnungssanierungen und Sanierungen von Einfamilienhäusern nutzt unser erfahrenes Team von Toll & Toll das natürliche Material für individuell ausgewählte Bodenbeläge und stilvolle Tischlerarbeiten.

Edle bodenhölzer für die wohnungssanierung
Toll und Toll Bau GmbH nutzt bei Wohnungssanierungen Bodenbeläge mit den edelsten Hölzern.

Individuelle Anfertigungen aus Holz

Dabei können sowohl Türen und Fenster in Ihrem Wohneigentum erneuert werden, als auch Maßanfertigungen von individuell designten Einbaumöbeln. Von zeitlosen Waschtischen über komfortable Kleiderschränke bis zu stilvollen Heizungsabdeckungen fertigen wir charaktervolle Möbel aus Holz an, die Ihrem Stil und Ihren vielseitigen Wünschen entsprechen. Dabei verleihen unsere hochwertigen Holzprodukte Ihrem Wohneigentum einen einmaligen Charakter, der die Wohnatmosphäre Ihrer Immobilie vollendet und Ihrer Wohnungssanierung einen zusätzlichen Wert verleiht.

Preisentwicklung teilweise unkontrollierbar

Doch vor allem in den vergangenen Monaten offenbart sich die Preisentwicklung des begehrten Rohstoffes als unkontrollierbar. Denn während Preiserhöhungen im Regelfall im Monats- und Quartalsrhythmus in Form von Centbeträgen festgestellt wurden, offenbaren sich nun tagesschwankende Preiserhöhungen. Der Tagesspiegel berichtet in diesem Kontext über einen Preisanstieg des Holzes von rund 15 bis 20 Prozent, den die Bauherr:innen nun im Vergleich zum vergangenen September zahlen müssen.

Metall und Stahl in Wohnungssanierung

Auch bei den Baustoffen Stahl und Metall werden extreme Preisschwankungen sichtbar. So verzeichnet das Statistische Bundesamt einen Preisanstieg von 30 Prozent beim Betonstahl.

Bei wohnungssanierung wird häufig auch stahl verarbeitetet
Toll und Toll Bau GmbH saniert Wohnungen und setzt im Trockenbau auf Stahlträger

Doch besonders diese Materialien dienen als fundamentale Elemente bei Bauvorhaben und Sanierungen von Immobilien. So verwenden wir diese Baustoffe beispielsweise bei Rückbau- und Trockenbauarbeiten in Ihrem Wohneigentum. Denn bereits detailreiche Veränderungen im Bereich der Decken, Fenster und Wände können Ihrem Eigenheim einen besonderen Charme verleihen. Die Demontage von Türen, Decken und Wänden durch unsere langjährigen Mitarbeiter steigert ebenfalls die Ästhetik Ihres Eigentums. Dabei achten wir besonders bei der Entfernung von tragenden Elementen auf eine ordnungsgemäße Durchführung. Aber auch bei Treppenarbeiten und der Installation von stilvollen Geländern verwenden unsere erfahrenen Mitarbeiter ausschließlich hochwertiges Stahl und Metall.

Mit Farben und Lacke die Wohnung sanieren

Nur beste farben und lacke werden für die wohnungssanierung verwendet
Toll und Toll Bau GmbH setzt bei Farben und Lacken für Wohnungssanierungen nur auf Markenqualität.

Die momentane Situation der extremen Nachfrage und den resultierenden explodierenden Rohstoffpreisen nimmt auch Einfluss auf die Lack- und Farbindustrie. So sind beispielsweise die Preise für Lösungsmittel um circa 15 Prozent angestiegen, wie das Malerblatt berichtet. Besonders als eingetragener Malermeister-Betrieb achten wir bei Toll & Toll auf nachhaltige, bewährte und qualitativ hochwertige Produkte. Dabei vereinen wir die höchsten Standards der Präzision und Qualität. Denn unser Anspruch ist es, Ihnen perfekte Oberflächen und Farbergebnisse in Ihrem Wohneigentum zu bieten. Dabei liegen uns Ihre individuellen Wünsche und Vorstellungen besonders bei Wand-, Tür-, Fenster- und Deckenfarben besonders am Herzen.

Was sind die Ursachen für die Entwicklung der Rohstoffpreise?

Die Gründe für die unkalkulierbar steigenden Rohstoffpreise bilden ein komplexes Ursachenkonstrukt, wobei die verschiedenen Faktoren eng miteinander verknüpft sind. Im Folgenden geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Hintergründe der Rohstoffknappheit bei gleichzeitig explodierenden Preisen.

Produktionsstillstand während einer Wohnungssanierung

Besonders die derzeitige Corona-Pandemie und ihre direkten Folgen prägen das aktuelle wirtschaftliche Geschehen und beeinflussen folglich auch die Sanierungsvorhaben in Ihrem Wohneigentum. Denn in Folge der Pandemie hat eine Vielzahl an unterschiedlichen internationalen Herstellern ihre Produktion drastisch heruntergefahren. Somit lassen sich nun Lieferengpässe von zahlreichen Rohstoffen und Gütern weltweit wahrnehmen. Verstärkt durch die Globalisierung können Sie demnach den direkten Einfluss der reduzierten Produktionen von Materialien selbst wahrnehmen.

Engpässe des Transportsystems

Diese Lieferengpässe werden unter anderem durch den bevorzugten Transport der Materialien über den Seeweg verstärkt. Somit sind die Kapazitäten der Reedereien beinahe vollständig ausgelastet, weshalb Seehäfen derzeit stark überlastet sind. Auch die Anzahl an verfügbaren Leer-Containern ist extrem gesunken, was zu enormen Verzögerungen im Transportwesen führt. Zudem verlangen Reedereien und Spediteure höhere Preise für den Transport, was die Rohstoffknappheit zusätzlich verstärkt. Ein weiterer Faktor stellt in diesem Zusammenhang die kurzzeitige Blockade des Suezkanals durch das Containerschiff “Ever Given” im März dieses Jahres dar. Auch dieser Zwischenfall bleibt nicht ohne spürbare Auswirkungen. Die genannten Gründe fördern ebenfalls die begrenzte Verfügbarkeit an Materialien und Rohstoffen, was Ihre individuelles Vorhaben verzögern kann.

Toilettenpapiereffekt

Auch der sogenannte Toilettenpapiereffekt äußert sich als direkte Folge der Corona-Pandemie. Demnach werden zahlreiche Materialien von Unternehmen auf Vorrat eingekauft und gelagert. Somit soll in den Unternehmen ein Rohstoffmangel und resultierende Kurzarbeit aufgrund von Engpässen verhindert werden. Dies beeinflusst ebenfalls den Markt und offenbart einen akuten Rohstoffmangel, der die Preise in die Höhe treibt. Denn es folgt eine sichtbare Umverteilung des Marktes, wodurch die Nachfrage von Unternehmen nicht abgedeckt werden kann. Resultierend müssen Betriebe trotz voller Auftragsbücher Kurzarbeit in Betracht ziehen, da ihnen die benötigten Materialien fehlen.

Export

China als Exporttreiber

Ein weiterer wichtiger Faktor stellt der Export von deutschem Holz nach China und in die USA dar. Besonders der Hunger nach Rohstoffen in China fördert steigende Preise für Rohstoffe wie Holz. Denn aufgrund der seit Herbst 2020 ansteigenden Industrieproduktion in China verändern sich die Preise für Holz und andere Baustoffe auf dem Weltmarkt drastisch. Dies ist vor allem für große internationale Sägewerke mit Standort in Deutschland lukrativ, um höhere Einnahmen zu generieren. In Deutschland wurden im Jahr 2020 rekordverdächtige 80,4 Millionen Kubikmeter Holz eingeschlagen, die auf dem deutschen Markt jedoch zunächst nicht gebraucht wurden. Daher hat sich der Export nach China attraktiv gestaltet, da die hohe Nachfrage der zweitgrößten Volkswirtschaft die Preise für Holz stark angehoben hat.

Gestiegene Nachfrage aus den USA

Auch die USA haben sich als gefragter Abnehmer des Holzes offenbart. Denn sowohl das zwei Billionen Dollar schwere Infrastruktur-Programm des amerikanischen Präsidenten Joe Biden als auch der Holzmangel in den USA haben die Nachfrage nach dem natürlichen Rohstoff deutlich gefördert. Dieser verstärkte Transport des Holzes im Rahmen von Exporten führt dazu, dass Betriebe in Deutschland spürbare Beeinträchtigungen in der eigenen Lieferkette vermerken.

Handwerkerboom

Ein weiterer Grund für die aktuelle Situation ist die gestiegene Nachfrage nach Bau- und Heimwerkerprodukten. Denn der Lockdown im Rahmen der Corona-Pandemie hat in Deutschland zu einem regelrechten Handwerker-Boom geführt. Dabei haben handwerkliche Arbeiten im Garten und am Haus durch die Kontaktbeschränkungen und entfallenen Freizeitangebote einen regelrechten Boom erlebt. Dadurch ist die Nachfrage nach Materialien wie Holz auch in Deutschland deutlich gestiegen. Sägewerke verzeichnen demnach deutliche Kapazitätsgrenzen bei der Produktion und Verarbeitung, sodass sie der starken Nachfrage nicht nachkommen können. Obwohl in den deutschen Wäldern laut Statistischem Bundesamt so viel Holz eingeschlagen wurde wie seit der Wiedervereinigung nicht mehr, können die heimischen Sägewerke nicht die gesamte Menge an Holzes verarbeiten. Denn die Betriebe sind voll ausgelastet. Grund für den rekordverdächtigen Holzeinschlag im Jahr 2020 sind vor allem die starke Trockenheit und Hitze, die Insektenschäden in den Wäldern gefördert haben.

Wann ist eine Entspannung der explodierenden Rohstoffpreise in Sicht?

Aufgrund der dargestellten Situation stellt sich die Frage, ob die derzeitigen explodierenden Rohstoffpreise nur ein temporäres Phänomen darstellen. Doch angesichts der langsamen Regeneration der deutschen Wirtschaft im Zuge der Corona-Pandemie und der unsicheren Marktentwicklung rechnen Experten mit einer langsamen Beruhigung der Lage. Diese könne erst in den kommenden Jahren einsetzen. Somit wird auch der Aufschwung in Handwerk gefährdet, denn die Rohstoffknappheit führe laut dem Handwerkspräsidenten Hans Peter Wollseifer zu Stornierungen oder Verschiebungen von geplanten Terminen. Auch die Bundesregierung ist sich über den aktuellen Missstand bewusst. Jedoch sind aktuell noch keine zentralen Lösungsansätze verfügbar.

Wie können Sie nun bei Ihrer Wohnungssanierung vorgehen?

Obwohl eine regelrechte Nachfrage besteht und Sanierungsprojekte zurzeit besonders profitabel sind, offenbaren die derzeitige Rohstoffknappheit und die explodierenden Rohstoffpreise sichtbare Folgen. Daher sollten Sie die möglichen Folgen der gegenwärtigen Situation bezüglich Ihres Vorhabens berücksichtigen. Denn sollten die Lieferkrise und der

Preisanstieg weiterhin über einen langen Zeitraum anhalten, könnte dies zu langfristigen Korrekturen der Liefertermine führen. Dies kann Ihr Sanierungsprojekt demzufolge verlängern und zusätzliche Kosten verursachen.

Zuverlässige Partner für preissensible Bauherren

Daher sollten Sie vor allem in der aktuellen Situation auf die Unterstützung eines zuverlässigen Partners achten, der Ihnen verlässlich bei Ihrer Wohnungssanierung zur Seite steht. Denn besonders profitable Möglichkeiten der Sanierungen bieten zurzeit eine attraktive Chance für die Umsetzung Ihres individuellen Sanierungsprojektes. Eine frühzeitige Planung in Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Ansprechpartner offenbart Ihrem persönlichen Vorhaben dabei Flexibilität und Spielraum. Unser Team von Toll & Toll berät Sie gerne bezüglich Ihres individuellen Sanierungsvorhabens. Dabei bieten wir Ihnen eine professionelle Konsultation, wobei wir Ihre individuellen Wünsche mit Liebe fürs Detail und einem Blick aufs Wesentliche vollumfänglich erfüllen. Denn basierend auf unserer Leidenschaft für schönen und hochwertigen Wohnraum dienen wir als Ihr zuverlässiger und kompetenter Partner für die professionelle Sanierung Ihres Wohneigentums.

Wollen wir Ihr Sanierungsvorhaben gemeinsam verwirklichen?

Sollen wir uns über Ihr Projekt unterhalten?

Sie mögen diesen Beitrag?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest

Kontakt

Jetzt ein unverbindliches Erstgespräch vereinbaren

Oder einfach anrufen unter

nächste beiträge

verwandte beiträge